xs-P1090693

MUTE 3 – Musik und Teilhabe.

Mittwoch, 22. August 2018, 15.00 Uhr

Lotte-Lembke-Haus, Liegnitzer Straße 14, 53119 Bonn

Zu dem dritten Konzert von MUTE, einem Klavierrecital mit Margot Nisita, einer ganz besonderen Schülerin von Susanne Kessel, fanden sich viele Bewohner des Lotte-Lemke-Hauses in Bonn-Tannenbusch ein.

Margot Nisita wurde in den USA geboren und ist nach ihrer Berufstätigkeit bei der amerikanischen Botschaft in Bonn geblieben. Seit ihrer Pensionierung nimmt sie wieder Klavierunterricht, seit sechs Jahren bei Susanne Kessel mit großem Erfolg.

Bachs Choral „Ich ruf zu Dir, Herr Jesus Christ“ greift das Kirchenlied von Martin Luther auf, in dem ein tiefgläubiger Mensch voller Vertrauen sein Leben und Sterben in Gottes Hand legt.

Mozarts Rondo a-moll, in dem Mozart den Tod seines besten Freundes verarbeitet, zeigt die innige Seite Mozarts.

Beethovens Rondo g-dur ist Gräfin Henriette Lichnowski gewidmet; leicht und beschwingt drückt der immer verliebte Beethoven seine Gefühle in einem musikalischen Freudentänzchen aus.

Hundert Jahre alt wäre der Rheinländer Bernd Aloys Zimmermann, ein Wegbereiter der „Neuen“ Musik, dieses Jahr geworden. Deswegen hat Margot Nisita ihm zu Ehren ein nächtliches Stundengebet „Matutin“ und eine Aria gespielt.

Zum Abschluß aus der Suite Bergamasque von Debussy das Prélude und „Claire de lune“, eine Meditation über den Mondenschein.

Große Begeisterung!

Als Dankeschön für diese beeindruckende musikalische Darbietung einer 87jährigen Pianistin sang der Seniorenchor die „Ode an die Freude“ mit einem eigengestalteten  Text.

Susanne Gundelach

xs-P1090651

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *